×

Parlamentarier kritisiert Aroser «Vetternwirtschaft»

Parlamentarier kritisiert Aroser «Vetternwirtschaft»

Die Bergbahnen Arosa verschenken Skiwinterkarten an Behördenmitglieder – und das seit Jahren. Ein Parlamentsmitglied sieht darin eine zu enge Verflechtung von Bergbahnen und Behörden.

Andri
Nay
vor 5 Monaten in
Tourismus

Der 66-jährige Reto Ruoss besitzt seit 2004 eine Ferienwohnung in Arosa; seit 2016 hat er dort seinen Hauptwohnsitz. Er führt zudem im Ort die Kanzlei RTR Rechtsanwälte. Und seit Anfang Jahr betreibt er auch Dorfpolitik im Aroser Parlament.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren