×

Winterspiele der Special Olympics World Games finden in Graubünden statt

Winterspiele der Special Olympics World Games finden in Graubünden statt

Die World Winter Games 2029 für Menschen mit Beeinträchtigung finden in der Schweiz statt. Die Wettkämpfe sowie die Schlussfeier werden im Kanton Graubünden durchgeführt. Die Eröffnungsfeier findet in Zürich statt.

Südostschweiz
vor 2 Monaten in
Sport

Die World Winter Games 2029 für Menschen mit Beeinträchtigung finden in der Schweiz statt. Dies hat Special Olympics International offiziell bekannt gegeben, wie die Stadt Chur mitteilt. Im März 2029 werden 2500 Athletinnen und Athleten aus mehr als 100 Ländern in neun Sportarten antreten. Die Wettkämpfe werden im Kanton Graubünden durchgeführt, wie es in der Mitteilung heisst.

Demnach werden in Chur die Hallensportarten Unihockey, Floor Hockey, Short Track und Eiskunstlauf organisiert. In Arosa finden die Wettkämpfe Ski Alpin und Snowboard und in der Lenzerheide die Wettkämpfe Langlauf, Schneeschuhlauf und Tanzsport statt. Die Eröffnungsfeier wird im Stadion Letzigrund in Zürich und die Schlussfeier in Chur durchgeführt.

Die nächsten Schritte – Finanzierung und Organisation

Das Budget der World Games beträgt 38 Millionen Franken. 75 Prozent der Gesamtkosten sollen von Bund, den Kantonen Graubünden und Zürich, den Städten Chur und Zürich, sowie den Gemeinden Arosa und Vaz/Obervaz (Lenzerheide) getragen werden.

Die politischen Prozesse dazu laufen bereits seit Mitte 2020 und die Entscheidungen bei allen Partnern werden bis Sommer 2022 vorliegen, wie es in der Mitteilung heisst. In der Stadt Chur muss der Beitrag in einer Volksabstimmung im Frühling 2022 genehmigt werden.

Die ganze Schweiz ist involviert

Eine Spezialität der Special Olympics World Games ist das «Host Town»-Programm, das in der Woche vor der Eröffnung stattfindet. Die Teams aus den über 100 Ländern werden sich dazu in alle Kantone verteilen und die Schweiz, ihr Klima, ihre Kultur und ihre Menschen kennenlernen. So sollen Menschen aus allen Landesregionen Teil der Spiele werden, teilt die Stadt Chur mit. 

Zahlreiche Schweizer Persönlichkeiten freuen sich auf YouTube bereits auf die Austragung der Winterspiele in Graubünden. Darunter auch Bündnerinnen und Bündner, wie beispielsweise Nationalrätin Sandra Locher Benguerel oder Nationalrat Martin Candinas: 

 

Kommentieren

Kommentar senden