×

Auffahrkollisionen bei Abbiegmanövern

Auffahrkollisionen bei Abbiegmanövern

Bei Sent und Tiefencastel ist es am Sonntagnachmittag zu Auffahrkollisionen gekommen. Drei Töfffahrer und eine Mitfahrerin verletzten sich dabei.

Jasmin
Schnider
vor 1 Monat in
Polizeimeldungen

Am Sonntag sind zwei deutsche Töfffahrer in einer Gruppe auf der Engadinerstrasse vom Ramosch in Richtung Scuol gefahren. Bei der Abzweigung nach Sur En standen mehrere Fahrzeuge vor ihnen, da ein Auto den Gegenverkehr abwarten musste, um abzubiegen.

Der 58-Jährige brachte sein Töff zum Stillstand. Sein 52-jähriger Kollege hingegen reagierte gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden zu spät. Er kollidierte mit dem 58-Jährigen, worauf die beiden stürzten. Beide zogen sich mittelschwere Verletzungen zu. Die Ambulanz brachte sie ins Spital nach Scuol. Aufgrund des Unfalls blieb die Strasse während einer Stunde gesperrt.

Töff prallt in Auto

Ebenfalls am Sonntagnachmittag, kurz nach 16 Uhr ereignete sich in Tiefencastel ein Unfall. Ein 49-jähriger Töfffahrer und seine 37-jährige Mitfahrerin fuhren von Savognin in Richtung Tiefencastel. Oberhalb von Tiefencastel wollte ein vorausfahrender Autofahrer in eine Seitenstrasse abbiegen.

Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt, prallte der Töff in das Heck des abbiegenden Autos und fiel daraufhin zu Boden. Der Töfffahrer und seine Mitfahrerin verletzten sich dabei. Die Ambulanz brachte sie nach Thusis ins Spital. (so)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zum Thema MEHR