×

Grosse Enttäuschung beim Glarner Umweltdirektor

Grosse Enttäuschung beim Glarner Umweltdirektor

Für den Glarner Regierungsrat Kaspar Becker ist das Nein zum CO2-Gesetz eine verpasste Chance. Um so wichtiger sei jetzt das kantonale Energiegesetz, das im September an die Landsgemeinde kommt.

Daniel
Fischli
vor 4 Monaten in
Politik

Das Ergebnis der Abstimmung zum CO2-Gesetz könnte wegweisend sein für die umwelt- und klimapolitischen Vorlagen der nächsten Jahre, befürchtet der Glarner Bau- und Umweltdirektor Kaspar Becker. «Das Nein wirft uns massiv zurück», sagt Becker.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren