×

Stau Umfahrer im Domleschg

Stau Umfahrer im Domleschg

Ich kann den Unmut der Bevölkerung der betroffenen Gemeinden verstehen, wegen dem erhöhten Durchgangsverkehr. Es sind immer Gefahren dabei. Z.B. Radfahrer, Fussgänger und spielende Kinder. Wie schnell kann es passieren, dass eine Person angefahren wird und mit gravierende Verletzungen. Wenn es schlimm wird, kann es sogar zum Tod führen. Aber leider hatte die Politik arg versagt. Warum hatte man damals nicht die A13 voll als Autobahn bis Thusis Süd gebaut? Es wäre billiger gewesen, als heute. Warum haben die Politiker bis jetzt zugeschaut und dabei nichts gemacht. Ich habe noch nie von den Politiker erlebt, dass sie eine ehrliche Politik betreiben. Es geht ja schlussendlich um die Bevölkerung der betroffenen Gemeinden im Domleschg und bis Chur Süd. Warum macht die Politik erst was wenn es zu spät ist? Warum müssen die Menschen der betroffenen Gemeinden darunter leiden, bis man die Bürotüre zu macht und erst dann was macht. Wenn ich dort wohnen würde, ginge es mir genau so, ich würde mich auch ärgern über die Politiker. Ich meine schlafen ist schön, aber nicht bei der Arbeit. Ich wünsche den betroffenen Gemeinden, guten mutest und viel Kraft, bis die Politiker mal was machen.
Viktor Martoglio Chur

Viktor Martoglio
06.10.21 - 19:09 Uhr
Leserbrief
Ort:
Chur
Zum Artikel:
Ausgabe GR

Kommentieren

Kommentar senden