×

Das Warten auf einen fairen Lohn muss ein Ende haben

Das Warten auf einen fairen Lohn muss ein Ende haben

Vor dem Bundesgericht könnten lediglich 14,7 Prozent der Diskriminierungsklagen durchgesetzt werden, beklagt die Präsidentin des Legr. Das sei ein sehr schwaches Zeichen in einem von Fortschritt geprägten Land wie der Schweiz. Da frage ich mich natürlich wieviel es denn nach der Legr Präsidentin sein sollte. Wären 50% genehm, oder gar 100%? Die Rechtssprechung als Selbstbedienungsladen je nach politischer Einstellung. Heitere Aussichten.

Christian Stricker
07. Juli 2021, 11:28:27
Leserbrief
Ort:
Davos
Zum Artikel:
Interview mit Legr-Präsidentin SO 07. Juli

Kommentieren

Kommentar senden