×

Kriegsverbrechen: Es wird mit verschiedenen Ellen gemessen

Kriegsverbrechen: Es wird mit verschiedenen Ellen gemessen

Die Bundesanwaltschaft hat Alieu Kasiah grausame Verbrechen nachgewiesen, die er während dem Bürgerkrieg in Liberia zwischen 1993 und 1995 begangen hat. Kasiah hat gegen Bestimmungen der Genfer Konvention und gegen Konventionen des humanitären Völkerrechts verstossen. Er wurde deshalb in Bellinzona vom Bundesstrafgericht zu zwanzig Jahren Haft verurteilt.

Andere Täter werden nie zu Rechenschaft gezogen, die gegen Bestimmungen der Genfer Konvention und gegen die Konventionen des humanitären Völkerrechts verstossen haben. Ich denke an die Leute die verantwortlich waren für die Verbrechen in den Kriegen in Vietnam, dem Irak, in Afghanistan, in Libyen, Tschetschenien usw. Ich denke da auch an die unter der Bush-, Obama-, Trump- und jetzt unter der Biden-Administration Verantwortlichen für die aussergerichtlichen Hinrichtungen mit Drohnen in Afghanistan, Pakistan, Irak, Somalia, Syrien, Libyen und anderen Ländern. Solche Militärs und Politiker riskieren nichts, wenn sie in die Schweiz einreisen. Bei Kriegsverbrechen werden Warlords aus Afrika und Generäle und Politiker des Balkans zur Rechenschaft gezogen, andere nicht. Es wird mit verschiedenen Ellen gemessen. Auch die Manager des Rüstungskonzerns Rheinmetall AG riskierten in Deutschlands nichts als sie Saudiarabien das im Jemen Krieg führt von ihrer Fabrik in Sardinien aus tausende Bomben lieferte.

Der ARD-Dokumentationsfilm «Bomben für die Welt» zeigt, wie dieser Rüstungskonzern operiert: Rheinmetall – das skrupellose Geschäft mit dem Tod, ARD Fernsehfilm, 2018, https://youtu.be/mlRT9ITkm7E

Zu den Mordoperationen mit den Drohnen, die nicht nur durch die USA durchgeführt werden, auch von Frankreich unter anderem: Von den US-Drohnenangriffen ist bekannt, die meisten Opfer der Einsatze von Drohnen sind Zivilisten, nur wenige sind Kämpfer, die eigentlich ins Visier genommen wurden. Die Steuerbefehle für die US-Drohnen-Angriffsflüge werden über die Schaltzentrale in dem US-Militärstützpunkt Ramstein/Pfalz weitergegeben mit dem stillen Einverständnis der deutschen Regierung in Berlin. Die deutschen Politiker, die diese Mordoperationen vom deutschen Boden aus dulden, werden nicht vor Gericht gestellt wegen Beihilfe zum Mord und der Verletzung des humanitären Völkerrechts.

Siehe auch: Ramstein - Das Letzte Gefecht. Alternativer Medienpreis 2017, www.youtube.com/watch?v=Oj6f7vbhoOQ

Heinrich Frei
20. Juni 2021, 08:36:18
Leserbrief
Ort:
CH-8050 Zürich
Zum Artikel:
20 Jahre Gefängnis für liberianischen Kriegsverbrecher

Kommentieren

Kommentar senden