×

Wo Graubündens Sprachen ineinanderfliessen

Wo Graubündens Sprachen ineinanderfliessen

In Maienfeld haben Ursina Trautmann, Luca Maurizio und Asa S. Hendry den diesjährigen Bündner Literaturpreis entgegengenommen. Die Feier stand im Zeichen der Dreisprachigkeit Graubündens.

Valerio
Gerstlauer
vor 6 Monaten in
Kultur & Musik

Büchergestelle formen schier endlose Gänge im Haus von Sprecher in Maienfeld. Rund 23'000 Werke umfasst die grösste Privatbibliothek des Kantons, die hier ab Mitte des 17. Jahrhunderts Stück für Stück zusammengetragen wurde. Für Flurin Caviezel bildeten die altehrwürdigen Gemäuer und Folianten die Kulisse für die Verleihung des diesjährigen Bündner Literaturpreises, die am Mittwoch per Livestream übertragen wurde.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren