×

Die Romands retten den Bündner Museumssommer

Die Romands retten den Bündner Museumssommer

Nach dem völligen Einbruch während des Lockdowns können die grossen Bündner Museen nun erfreuliche Besucherzahlen vorlegen. Gleichwohl wird nach neuen Strategien und Wegen gesucht.

Valerio
Gerstlauer
vor 1 Jahr in
Kultur & Musik

Es waren Horrorzahlen, die Frankreichs Museen Anfang August wie ein Notsignal in die Welt hinaussendeten: Pariser Flaggschiffe wie der Louvre verzeichnen nur noch einen Zehntel der Besuchermassen, die vor der Coronakrise an die Tore «brandeten». Als schwierig muss die Situation nach dem Lockdown auch hierzulande bezeichnet werden. Auf 20 bis 80 Prozent weniger Besucher im Vergleich zum Vorjahr schätzt Isabelle Raboud-Schüle vom «Verband der Museen der Schweiz» den Einbruch bei den grossen Schweizer Museen. «Museen, die sonst viele ausländische Besucher haben, leiden besonders», sagt sie.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren