×

Pegel sinkt in Yverdon-les-Bains VD extrem langsam

Pegel sinkt in Yverdon-les-Bains VD extrem langsam

Der Neuenburgersee ist in Yverdon-les-Bains VD am Montagmorgen auf ein Rekordniveau angestiegen. Danach begann der Pegel langsam zu sinken. Die Zugangseinschränkungen dürften bis Ende Woche dauern.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Ereignisse
Ein Camping-Platz in Cheseaux-Noreaz bei Yverdon-les Bains.
Ein Camping-Platz in Cheseaux-Noreaz bei Yverdon-les Bains.
KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD

«Ein aussergewöhnlicher Hochwasserpegel von 430,73 Meter über Meer - 29 Zentimeter mehr als beim Rekord im Mai 2015 - ist am Montagmorgen um 9 Uhr in Grandson gemessen worden», sagte der Stadtpräsident von Yverdon-les Bains, Pierre Dessemontet, vor den Medien. Gegen 10 Uhr sei der Pegel um den ersten Zentimeter gesunken.

Das Abfliessen dürfte «extrem langsam» vor sich gehen. Der Pegel des Neuenburgersees wird laut Dessemontet mindestens bis Ende Woche hoch bleiben. Aber die Lage sei insgesamt unter Kontrolle.

Überschwemmungen gab es in Yverdon-les-Bains vor allem in der Nähe des Seeufers. Dort befinden sich ein zu 60 Prozent evakuierter Campingplatz sowie Sportanlagen unter Wasser.

Auch der Pegel des Bielersees sank im Vergleich zum Vortag um zwei Zentimeter auf 430,65 Meter. Er befindet sich jedoch immer noch 30 Zentimeter über dem Hochwasserstand. Der See ist immer noch mit der höchsten Gefahrenstufe 5 eingestuft.

Kommentieren

Kommentar senden