×

Jetzt wären Einzelampullen gefragt

Jetzt wären Einzelampullen gefragt

In Graubünden wird fleissig gegen Covid-19 geimpft. Von allen zugelassenen Impfstoffen gibt es jedoch nur Stechampullen mit mehreren Dosen. Das erschwert das Impfen in Hausarztpraxen.

Jasmin
Schnider
13.10.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

In der Schweiz sind derzeit drei Impfstoffe zugelassen. Jene von Pfizer/Biontech und Moderna werden bereits seit mehreren Monaten im ganzen Land verimpft. Mit jenem von Johnson & Johnson können sich erste Personen seit Anfang Oktober in gewissen Impfzentren in der Schweiz impfen lassen. Alle diese Impfstoffe haben jedoch etwas gemeinsam: Es gibt keine Einzelampullen davon, sondern nur Stechampullen mit mehreren Dosen. Dies erschwere das Impfen in Hausarztpraxen deutlich, findet Andres Schnyder, Allgemeinmediziner aus Küblis.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!