×

Was bedeutet «Tomaten auf den Augen haben»?

Was bedeutet «Tomaten auf den Augen haben»?

Wie viel hat die Redewendung «Tomaten auf den Augen haben» mit Tomaten zu tun? In unserer Serie «SOwas!» liefern wir Euch regelmässig (un)nütze Erklärungen und Kuriositäten zum Staunen und Schmunzeln.

vor 1 Monat in
Aus dem Leben
Es gibt drei Theorien über die Bedeutung der Redewendung «Tomaten auf den Augen haben». 
PIXABAY

Die Lehrerin bemerkt nicht, dass die Hälfte der Klasse am Abschreiben ist. Sie muss wohl Tomaten auf den Augen haben. Diese Redewendung beschriebt etwas, dass alle sehen können, aber eben doch nicht sehen. Oder auch: etwas Offensichtliches nicht bemerken. Zum Beispiel, wenn alle ein Foul gesehen haben, aber der Schiedsrichter keinen Elfmeter pfeift. Woher kommt die Redewendung? Wie so oft bei Redewendungen ist die Herkunft nicht sicher geklärt. Zu der besagten Tomaten-Redewendung gibt es gleich drei Theorien.

1. Theorie – müde Augen

Die gängigsten Tomaten sind rot. Es wird vermutet, dass rote Tomaten für müde und deshalb gerötete Augen stehen. Wenn man müde ist, färbt sich das Weisse um die Pupille herum rötlich. Wer müde ist, ist oft unaufmerksam, übersieht und bemerkt Dinge nicht.

2. Theorie – das Lichtsignal

Als die Lichtsignale neu im Strassenverkehr waren, standen oftmals zusätzlich Verkehrspolizisten bei den Lichtsignalen. Wenn Autofahrer und -fahrerinnen, wobei es damals vor allem Männer waren, nicht bei Grün losfuhren, sollen die Polizisten «Sie haben wohl Tomaten auf den Augen!», gerufen haben. Dies, weil die Fahrerinnen und Fahrer immer noch das rote Licht des Lichtsignals vor Augen haben mussten.

3. Theorie – die Frucht der Sünde

In Spanien galt die Tomate im späten Mittelalter als Frucht der Sünde. Angeblich erhielten Verbrecherinnen und Verbrecher ihr Urteil mit den Worten «Tomates en los ojos». Übersetzt bedeutet dies «Tomaten auf die Augen». Um öffentlich gedemütigt zu werden, hätten die Verbrecherinnen und Verbrecher die Augen mit Tomaten verbunden bekommen und mussten so wochenlang herumlaufen. Mit den verbundenen Augen konnte das Offensichtliche nicht gesehen werden.

Ob Müdigkeit, Verkehr oder Verbrechen: Die Bedeutung der Redewendung bleibt dieselbe. Tomaten sind nicht nur im Zusammenhang mit Redewendungen interessant. Testet Euer Wissen über Tomaten im Quiz.

Kennt Ihr euch mit Tomaten aus?

Welche Theorie ist für euch am glaubhaftesten? Schreib es uns in die Kommentare.

Kommentieren

Kommentar senden