×

Andri Ragettli: «Könnte wichtig sein für nächste Generation»

Andri Ragettli: «Könnte wichtig sein für nächste Generation»

Der Gemeinderat Chur gibt dem «Chur Big Air Festival» grünes Licht. Am Grossanlass im Oktober sollen auch offizielle FIS-Wettkämpfe durchgeführt werden, das freut den Bündner Freeskier Andri Ragettli.

Jan
Zürcher
24.06.21 - 16:53 Uhr
Aus dem Leben
Andri Ragettli
Zmorga mit Freestyle-Skier Andri Ragettli in Flims am 14.08.20 Bild Theo Gstöhl
THEO GSTÖHL

Jan Zürcher: Wie haben Sie reagiert, als Sie erfahren haben, dass es ein solcher Freestyle-Anlass in Chur geplant ist?

Andri Ragettli: Erst einmal muss ich sagen, dass ich vor allem sehr überrascht bin! Normalerweise hört man in der Szene früher von solchen Projekten, dieses Mal habe ich es aus den Medien erfahren. Es wäre für die Freeski-Szene genial, wenn ein solcher Event in Chur stattfinden würde.

Hat Chur und Graubünden ein solcher Mega-Event im Freestyle-Sport bislang vermisst?

In den letzten Jahren hatten wir immer den letzten Weltcup der Saison am Corvatsch im Engadin. Das ist für mich immer ein Saison-Höhepunkt, aber ich muss sagen, ein City Event in der Schweiz habe ich und sicher auch die Zuschauerinnen und Zuschauer vermisst. Ich erinnere mich noch gut an das legendäre Freestyle.ch in Zürich. Es war immer ein Traum von mir, an so einem Event in der Heimat mitfahren zu können. Leider hatte es bis zur Absetzung nicht geklappt. Ich finde es deshalb richtig cool, dass ein City Event in meiner Heimat geplant ist – es passt auch super zu Chur mit dem schönen Bergpanorama im Hintergrund.

Wie wichtig könnte dieser Event für die Zukunft der Freestyle-Szene in Graubünden sein?

Meiner Meinung nach könnte der Event sehr wichtig für die lokale Szene sein, für die nächste Generation. Der Unterschied ist, dass der Event zu den Leuten gebracht wird und nicht umgekehrt. So sind hoffentlich auch ein paar Kids unter den Zuschauern und würden eventuell inspiriert werden, auch den Traum Profi-Freeskier zu werden zu verfolgen. Neben all den finde ich an einen City Event in der Heimat auch schön, dass meine Freunde und Familie, die mich schon lange unterstützen, in Chur auch mal die Möglichkeit hätten mich live zu sehen. Anstatt weit zu reisen, kann man einfach mit dem Bus oder Auto nach Chur, aussteigen und schon ist man vor Ort.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR