×

Freiwillige wollen leben wie «die vergessene Heilige»

Freiwillige wollen leben wie «die vergessene Heilige»

Koffer packen für eine spirituelle Grenzerfahrung: Zwei Personen aus dem Linthgebiet ziehen sich wie einst die Stadtheilige von St. Gallen für eine Woche in eine geschlossene Klause zurück.

Ramona
Nock
vor 1 Monat in
Aus dem Leben

Wie einem Märchen entsprungen sieht es aus: Neben der Kirche St. Mangen in St. Gallen, verborgen unter dem Nadelkleid einer knorrigen Tanne, steht seit Kurzem ein kleines Holzhaus – eine Zelle. Hier lassen sich bald abwechselnd zehn Frauen und Männer eine Woche lang einschliessen. Um einen Alltag in stiller Einkehr zu leben, geprägt von Gebet und Einsamkeit. Ihr einziger Kontakt nach Aussen ist ein winziges Fenster – das «Fenster zur Welt hinaus». Was hat es damit auf sich?